Ehemalige Schaumburger Märchensänger e.V. Ehemalige Schaumburger Märchensänger e.V.
by Wolfgang Wicklein
Liebe ehemalige Schaumburger Märchensänger, liebe Freunde, Interessenten und Gäste, dies ist die Homepage der Ehemaligen Schaumburger Märchensänger e.V in Bückeburg. Der Verein hat sich im Jahre 2007 gegründet. Der Wunsch war, die Geschichte des Chores Schaumburger Märchensänger - vor allem unter ihren  begnadeten Gründer- und Leiterinnen Edith Möller (1916-1975) und Erna Pielsticker (1920-1999) - lebendig zu halten und die Erinnerungen zu pflegen. Das geschieht u.a. mit öffentlichen Artikeln, Vorträgen, Diashows und intern mit kleinen und großen Ehemaligentreffen, sowie mit historischer Aufarbeitung der Fotos, Briefe, Tagebücher und vielem mehr.  Ziel ist es, die weltweit fantastischen Erfolge und Leistungen dieses Chores unvergesslich zu halten und  - wenn möglich - in einem Buch zu dokumentieren. 
Eine kleine Diashow
mit nicht nur
repräsentativen und
auch keine
jahrgangsvollständigen
Bildern und Fotos
quer durch die
Geschichte des Chores
Schaumburger Märchensänger
von 1948 bis heute
-
so sie dem Verein
 zur Verfügung
stehen.
Termine:	 Unser Pfingsttreffen, anlässlich des 70sten Geburtstages des Chores SchaumburgerMärchensänger, fand am 19. Mai 2018 im Gemeindehaus der katholischen St. Marien Kirche in Bückeburg statt.Es war sehr schön viele Ehemalige wiederzusehen und in alten Erinnerungen zu schwelgen. Der Verein Ehemalige Schauburger Märchensänger würde sich freuen, einige Fotos von diesem Treffen zugeschickt zu bekommen - vielen Dank.  Die Mitgliederversammlung findet, wie jedes Jahr vorgegeben, immer am ersten Sonnabend im November (in diesem Jahr also am 3.11.2018) um 16 Uhr statt. Diesmal treffen wir uns im „Achumer Meierhof“ (Nordtorstraße) bei Renate und das traditionelle „Kleine Treffen“ nicht statt. Es gibt Kaffee und Kuchen und hinterher bestimmt noch Zeit zum Klönen.  Eine extra Einladung für die Mitgliederversammlung gibt es nicht - alle Ehemaligen sind herzlich willkommen. Nur die Vereinsmitglieder bekommen satzungsgemäß eine Mail (sofern deren Mailadressen richtig sind) oder - für die „Internet-Losen“ - einen Brief Diese Homepage ist noch im Versuchs- zustand !
aktuallisiert am 22. Sept.. 2018